Homebanner

Willkommen am Niederrhein bei der Kreisjägerschaft Kleve

 

 

 

 

Willkür, Willkür Willkür

Ein ideologisch geprägter Jagdgesetzentwurf soll die Jagd in NRW
zer-Remmeln! Unterzeichnen Sie online für Ihren Protest!


Gesetzesnovellierungen dienen eigentlich dazu, notwendige Verbesserungen, Erleichterungen aber auch Verschärfungen des mitmenschlichen Umgangs auf den Weg zu bringen. Sind diese Voraussetzungen nicht gegeben, dient so mancher Gesetzesentwurf meist nur dazu, potenzielle Wählergruppierungen zum Wahl-Kreuz an der eigenen Partei zu bewegen. Mehr...

Neueröffnung

Präparator Ulrich Hechel in neuer Werkstatt

Tierpräpartor Ulrich Hechel ist  derJägerschaft im Kreis Kleve bestens bekannt. Jeder Jäger aus dem Umkreis hat bei dem begabten Taxidermisten schon Bockgehörne, Geweihe, Kopf-Schulterdermoplastiken  oder komplette Tiere und Trophäen präparieren lassen.

Das er in seinem Fach ein echter Künstler ist, beweisen seine Aufträge für Fersehproduktionen und Museen. Nach Krankheit und Rehabilitation ist Herr Hechel nun wieder gut genesen und hat sich in Emmerich in einer neuen Werkstatt eingerichtet. Er würde sich sehr freuen, neben seiner alten Stammkundschaft auch neue Auftraggeber begrüssen zu dürfen, die die Arbeit von Herrn Hechel zu schätzen wissen.

Preisliste hier:


Kontaktadresse Werkstatt:
Ulrich Hechel
Baustr. 56
46446 Emmerich am Rhein , Tel.: 0157 86010813
oder 0177 4123742

Öffnungszeiten:
Mo ,Di , Do , Fr ,
von  14  bis 19 Uhr ,   Samstag von  10 bis 14 Uhr  oder jederzeit nach Handy Absprache !

Privat : 
Seufzer Allee 42
46446 Emmerich
Tel. 02822 715959

Jäger in Deutschland

Die Zahl der Jäger in Deutschland wächst weiter

361.557 Menschen haben 2013 einen Jagdschein gelöst. Seit der Wiedervereinigung stieg damit die Zahl der Jägerinnen und Jäger  in Deutschland um rund 14 Prozent.

Eine aktuelle Befragung unter angehenden Jägern zeigte: Von der Hausfrau über Schüler und Facharbeiter bis zum Arzt sitzen Vertreter aller Berufsgruppen gemeinsam in den Vorbereitungskursen.

Jäger kommen damit aus der Mitte der Gesellschaft. Der Frauenanteil liegt in den Kursen bei 20 Prozent. 180 Pflichtstunden zu Themen wie Biologie, Jagdrecht, Wildbrethygiene, Schießwesen oder Natur- und Artenschutz müssen dabei absolviert werden. Am Ende wird eine staatliche Prüfung abgelegt.

Eine solide Ausbildung der Jäger wird immer wichtiger, betont DJV-Pressesprecher Torsten Reinwald: „Die Jagd steht mehr und mehr im öffentlichen Fokus. Jäger erfüllen einen gesetzlichen Auftrag, dem sie Rechnung tragen müssen. Sie sind die einzigen staatlich geprüften, ehrenamtlichen Naturschützer.“

Gegenwind für unglaublichen Gesetzentwurf

Remmel bekommt immer mehr echten, grünen Wind von vorne

mueller_schallenbergDie wahren Fachleute und Gutachter in Sachen Natur, nämlich die  grünen Zünfte der Bauern, Land- und Waldbesitz er plus der Jägerschaft, die größtenteils aus dem gleichen Personenkreis  besteht, blasen jetzt zur Gegenwehr. Unser oberster Vertreter, LJV-Präsident Ralph Müller-Schallenberg, setzt sich in dieser Debatte mit einem noch nie da gewesenem, unermüdlichen Einsatz für unsere Belange ein. Die Jägerschaft in NRW kann sich glücklich schätzen, mit ihm einen so engagierten Präsidenten an ihrer Spitze zu wähnen.

Alle wollen es nicht hinnehmen, dass ein “Volksvertreter”, der weit weg in der zugepflasterten Stadt leben, einen völlig willkürlichen Gesetzesentwurf für den Umgang mit der Natur vorlegt, für den es gar keine Veranlassung gibt, in einigen Punkten sogar gefährlich für unsere Natur werden kann.

Die Fauna in NRW ist in der vom Menschen zu 100% geformten Kulturlandschaft  durch Mais- Monokulturen und ein paar Generalisten-Tierarten permanent bedroht. Der Jäger ist dabei der größte Regulator für den Erhalt einer Biodiversität.

Eine “neutrale Beratung” des Ministeriums durch militante, Jäger-hassende Natur- und Tierschützer ist dabei mehr als kontraproduktiv.

Die Landbevölkerung, die ja alleine von dem neuen Gesetzesentwurf betroffen sein würde, setzt sich jetzt mit einer lange nicht mehr da gewesenen Solidarität zur Wehr. Die Hallen für die Regionalkonferenzen in NRW bersten aufgrund zehntausender Betroffener, die an den  Podiumsdiskussionen mit LJV, SPD und Grüne teilnehmen.

Die SPD beginnt sich scheinbar erst jetzt mit der Thematik zu beschäftigen und geht mit Remmel`s Plänen nicht konform.

Die Unsinnigkeit einiger Forderungen wurde in Werl sogar von der Gegenseite selbst bestätigt: Auf die Frage „Auf welche Tierart würde sich das Vorhandensein im Katalog der bejagbaren Arten denn negativ auswirken?“ antwortete z.B. SPD-Vertreterin Watermann-Krass: „Auf keine!“

Weiterführende Links

Protokoll der WDR-Sendung mit dem LJV und Remmell

Protokoll Regionalkonferenz Werl

http://fuerjagd.de/

WDR-Radiobeitrag vom 30.10.14
Jagderleben

Auch 2014 wieder ein voller Erfolg!

Gerichtliche 2-Klassen- gesellschaft beim Tier- und Naturschutz

Wie ohnmächtig und naturentfremdet selbst deutsche Gerichte mit dem Wohl der Tierwelt umgehen, zeigen zwei aktuelle Gerichtsurteile.

Wie schon unsere Vorfahren in der Steinzeit oder amerikanische Ureinwohner  gehören auch die  Inhaber eines Jagdscheines hierzulande immer noch zu einer Menschengruppe, die einem lebenden Tier den größten, ethischen Respekt zollt.

Sie
ist stehts bemüht, die Tierwelt trotz zersiedelter Landschaft so artenreich wie möglich zu halten und ein Leiden bei der Erlegung möglichst gegen Null zu bringen.

Um so mehr schüttelt man den Kopf über die Ansichten der Gerichte in den folgenden Fällen mehr...

Auch 2014 wieder ein voller Erfolg!

4. überregionales Freundschaftsschießen 2014
der Jungen Jäger

Freundschaftsschießen 2014sJagen verbindet über die Grenzen hinaus hieß es erneut am Samstag, den 02.08.2014 auf dem Schiess- Stand Coesfeld-Flamschen  Wie schon im letzten Jahr organisierten die Jungen Jäger der Kreisjägerschaft Steinfurt-Tecklenburg e.V. ein Freundschaftsschiessen, welches in diesem Jahr gemeinsam mit den Jungen Jägern der Kreisjägerschaft Kleve e.V. stattfand. Mehr....

QUADIX aus Bamberg

Im Gelände unschlagbar
quadix
Jeder passioni erte Gelände wagen-Fahrer kennt das Dilemma.

Die Palette der Allrad-Revierfahrzeuge erstreckt sich vom ArgoATV, welcher langsam aber dafür schwimmfähig ist, bis zum Ford F150 Raptor: luxuriös und bequem, allerdings mehr auf befestigten Forststrassen zuhause denn im Gelände.

Dabei herrscht in punkto Buckel- und Schlammtauglichkeit ein ganz einfacher Grundsatz: Je schwerer und größer ein Geländewagen, desto offroad-untauglicher. 2 Tonnen bleiben 2 Tonnen, daran ändert auch technischer Schnickschnack beim Antrieb nichts. Jeep Willys und Suzuki LJ80 waren abseits der Strassen unschlagbar. Leider sind diese Modelle in Ihrer Evolution mehr und mehr für die Strasse umgebaut worden, da 95% der SUV`s eh den Asphalt niemals verlassen.

Wer jetzt nicht unbedingt auf einem Quad jedem Wetter ausgesetzt sein möchte, dem bietet die Firma QUADIX aus Bamberg eine echte Alternative:
Der BUGGY bietet 800ccm, 50PS, 550 kg, 80km/h Spitze, 2 Sportsitze, Hardtop, Softtop oder topless, bis zu 1000kg Anhängelast für den Bergeanhänger oder die fahrbare Kanzel, Front- Seilwinde, Differantialsperre, hyper- Offroad- und Schneetauglichkeit und jede Menge Fahrspass.
Kostenpunkt ab 9.000 Euro. 
Die bequemere Diesel-UTV- Arbeitsversion mit Kipperfläche gibt`s für 12.900,- Euro. LJV-Mitglieder erhalten 10% Rabatt. Mehr bei www.quadix.de

Damen-Schießgruppe 2014

Damenschiessen 2014For Ladys only!

Auch 2014 hat die Damen-schieß-gruppe wieder Exclusiv-Termine  gebucht. Organisatorin Annette Raadts lädt hierzu alle Jägerinnen der KJS-Kleve herzlich ein. Nähere Informationen unter Edel-Obsthof Raadts in Kalkar, Tel.: 02824 5766. Die Termine sind:
08. April,  06. Mai, 10. Juni, 08. Juli, 05. August und 16. September, jeweils ab 16:30 und am
14 Oktober ab 16.00 h.

Neue Website des DJV

Jagen ist was für reiche, adelige und vor allem alte Männer mit Hut und Zigarre!

Falsch! Oder doch nicht? Was ist moderne Jagd tatsächlich? Sie ist vielmehr, als Vorurteile landläufig vermuten lassen, zeigt www.jagd-fakten.de. Die Zahl der Jäger in Deutschland steigt weiter an. Und auch der Anteil der Jägerinnen nimmt zu.  Die Aufgaben der Jägerinnen und Jäger in Deutschland haben sich mit der Zeit geändert.

Niemand ist näher an Artenschutz, Naturschutz und extensiver Naturnutzung als die Jäger. Ist für Sie die Jagd eine reine Männerwirtschaft? Oder denken Sie Jäger sind Mörder? Besser schnell dem riskanten Halbwissen Adé sagen und hier in de stöbern.
www.jagd-fakten.de.

Vereinsgründung

Neuer Verein
Für Jagd in Deutschland e.V.

fuerjagd
Jäger sind allein schon von ihrer Passion her eher leise Menschen. Sie halten sich zurück, mischen sich nicht ein, geniessen die Ruhe der Natur und sind bei weitem nicht so laut wie Jagdgegner oder militante Tierschützer. Das macht sie in der Öffentlichkeit sehr unauffällig.

Total falsch” sagt eine Gruppe von Nimroden, die den neuen Verein FÜR JAGD e.V. gründen. Sie sind davon überzeugt, das man Medien wie TV, Radio, Internet, facebook usw. nicht als Podium der Jagdgegner überlassen darf. PETA, UL &Co sind mittlerweile zu richtigen kleinen Unternehmen gewachsen. Diese beschäftigen u.a. studierte Marketing- und Kommunikationsprofis, um ihre Ideologien strategisch perfekt zu verbreiten und immer mehr Spenden zu sammeln. Glamuröse Werbekampagnen, gestylte Internetauftritte und rhetorisch geschulte Gesprächspartner in Talkshows wirken seriös und glaubwürdig und werden von den Medien gerne eingeladen.

Die Richtigstellung vieler Falschaussagen ist dagegen eine große Aufgabe für die Jägerschaft, da die Notwendigkeit von Hege und Jagd nicht mit 3 Sätzen erklärt werden kann. Sie setzt außerdem ein gewisses Grundwissen über die Natur vor unserer Türe voraus. Die völlig unqualifizierte Äußerung “Jäger sind alle Mörder” ist dagegen kurz, prägnant und kann auch nach Wochen von jedermann gut wiederholt werden, ohne von Jagd und Natur die geringste Ahnung zu haben.

FÜR JAGD möchte die Öffentlichkeit aufklären, informieren und in die Dsikussion über die Jagd wieder auf eine sachliche und wissenschaftliche  Ebene zurück bringen.

Wer Interesse an einem Vereinsbeitritt hat oder sich für die Ziele des Vereins interessiert, kann sich auf der Seite www.fuerjagd.de informieren.

HZP beim JGHV Kleve

Damen räumten ab


HZP2014sSie liessen den männlichen Hundeführern keine Chance: Gleich zwei Damen standen standen auf dem Siegertrepp- chen bei der Herbstzucht- prüfung des Jagdgebrauchhundevereins Kleve.

Ruth Böhling siegte mit ihrem kleinen Münsterländer “Karo von der Piclerheide” und Paula Hoegen belegte den dritten Platz mit DD “Olissa vom Schaar”. Großzügig rahmten Sie damit, quasi als Vertreter  der “Männerquote”, Wolfgang Pitzer mit seinem DD “Grille vom Schultenort” ein, der damit einen hervorragenden zweiten Platz belegte. Mehr...

JGV Gelderland:
Die Prüfungsberichte des  JGV Gelderland finden Sie, wie immer, auf dessen vereinsinternen Seite:
www.jgv-gelderland.de

gluehbirne_0027Bahnbrechende Idee der deutschen Jagdverbände gegen Mais-Monokultur :

Energie aus Wildpflanzen!


engeriepflanzenDurch die nationale und internation-ale Energie- politik ist es für Landwirte derzeit attraktiv, Biomasse für die Energieerzeu gung anzubauen. Auf jedem fünften Hektar der landwirtschaftlichen Fläche werden inzwischen nachwachsende Rohstoffe angebaut – hauptsächlich zur Energieproduktion. Ein wesentlicher Anteil dient der Energiegewinnung durch Biomasse. Dies führte regional zu einer Verengung der Fruchtfolge und zu massiven Nachteilen für die Artenvielfalt in den ländlichen Räumen.

Das Netzwerk Lebensraum Feldflur ist ein Zusammenschluss aus mittlerweile 18 Akteuren der Jagd, des Naturschutzes und der Energiewirtschaft. Das Netzwerk will mit dem Projekt „Energie aus Wildpflanzen“ die Biogaserzeugung aus Biomasse enger mit den Zielen des Arten-, Natur- und Umweltschutzes verknüpfen. Die Partner haben sich zum Ziel gesetzt, Mischungen aus verschiedenen Wildpflanzenarten als eine ökologisch notwendige und ökonomisch tragfähige Ergänzung zu konventionellen Energiepflanzen in der landwirtschaftlichen Praxis zu etablieren. Mehr unter
http://www.lebensraum-brache.de//

 

 

 

 

counter kostenlos Counter-Box